Durmersheim/Bühl (ar). Die Kreisjugendfeuerwehr traf sich in diesem Jahr zu ihrer Verbandsversammlung in Durmersheim anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der dortigen Jugendfeuerwehr. Im Mittelpunkt der Versammlung stand unter anderem die Verabschiedung von Landrat Jürgen Bäuerle.

986 Kinder und Jugendliche waren zum Ende vergangenen Jahres in den Gemeindefeuerwehren des Landkreises Rastatt aktiv, wie Schriftführerin Annerose Schäfer informierte. Davon sind 632 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 354 Mitglieder in den erst vor wenigen Jahren neu gegründeten Kindergruppen der Jugendfeuerwehr aktiv. Insgesamt durften sich die Jugendfeuerwehren des Landkreises Rastatt im vergangenen Jahr über rund 200 Neuaufnahmen freuen. 57 Jugendliche konnten in den aktiven Dienst übernommen werden.

Auf die zahlreichen Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehr blickte Maik Ruggiero zurück, der an die erfolgreiche Abnahme der Leistungsspange, an den jährlichen Orientierungslauf, die Jugendleiterlehrgänge und vielen Hunderte von ehrenamtlichen Stunden Jugendarbeit erinnerte. In diesem Jahr steht wieder das beliebte Kreisjugendzeltlager auf dem Programm, das vom 27. Juli bis 3. August in Bühl stattfindet. Ruggiero appellierte nochmals an alle Kommandanten und Jugendwarte, die von den Betreuern in deren Freizeit geopferte Arbeit entsprechend zu honorieren.

Ein letztes Mal überbrachte Landrat Jürgen Bäuerle seine Wertschätzung gegenüber der Kreisjugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr sei das Fundament für die Feuerwehren in den Gemeinden, so Bäuerle, dem es immer ein Herzensanliegen war, bei der Kreisjugendfeuerwehr Präsenz zu zeigen. Als Dank überreichte ihm Kreisjugendfeuerwehrwart Maik Ruggiero einen gravierten Ziegel. „Hier herrscht Leben; die Jugendfeuerwehren im Landkreis Rastatt sind eine starke Gemeinschaft“, lobte Jürgen Segewitz, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Rastatt.

Die Ehrennadel in Silber der Kreisjugendfeuerwehr überreichte Maik Ruggiero an Johannes Hoyer, Tobias Hopp, Sascha Senn und Heiko Holzner von der Feuerwehr Sinzheim für ihre besonderen Verdienste in der Feuerwehrjugendarbeit.

 

Foto von links nach rechts: Kreisbrandmeister Heiko Schäfer, Kreisjugendfeuerwehrwart Maik Ruggiero, Landrat Jürgen Bäuerle, Johannes Hoyer, Tobias Hopp, Sascha Senn, Heiko Holzner, Jürgen Segewitz, Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband und Kommandant Feuerwehr Sinzheim.