Das Leitbild des Kreisfeuerwehrverband Rastatt e.V.

Die Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Rastatt e.V. haben gemeinsam ein Leitbild verabschiedet. Es zeigt auf, was das Wesen des Kreisfeuerwehrverbandes ausmacht.

Die Leitbildungssätze können bei schwierigen und regelungsfreien Entscheidungssituationen als Lösungshilfe dienen. 

Ein Leitbild sorgt für eine höhere Identifikation mit dem Verband und vereint die Mitglieder für die gemeinsame Unternehmung.

Öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung

Der Kreisfeuerwehrverband versteht aktive Öffentlichkeitsarbeit und identitätsstiftende Darstellung als zentrale Aufgabe.

  1. Durch einen ständig eingerichteten Arbeitskreis definiert der Kreisfeuerwehrverband in der Öffentlichkeit ein klares Bild der Feuerwehrwehren des Landkreises und des Verbandes. Er verbessert das Image der Feuerwehren insgesamt. Die Arbeit des Verbandes und der Feuerwehren wird für die Öffentlichkeit und Politik transparent gemacht.
  2. Die Feuerwehren bilden eine Einheit, eine Gemeinschaft. Dies wird in einem gemeinsamen Logo dokumentiert.
  3. Ein gutes Image in der Öffentlichkeit stärkt das Selbstverständnis und Selbstwertgefühl der Feuerwehren und der Feuerwehrangehörigen.
  4. Für die Öffentlichkeitsarbeit ist nicht nur der Kreisfeuerwehrverband zuständig. Jeder einzelne Feuerwehrangehörige, insbesondere die Führungskräfte, im Landkreis sorgen für ein positives Bild der Feuerwehren.
  5. Feuerwehrfremde Repräsentanten und Persönlichkeiten, z.B. des öffentlichen Lebens unterstützen den Kreisfeuerwehrverband in seinem Bemühen um ein positives Image in der Öffentlichkeitsarbeit.

Verhältnis zur Basis

Der Kreisfeuerwehrverband macht seine Arbeit bei den Feuerwehren bekannt.

Der Kreisfeuerwehrverband initiiert und unterstützt eine qualifizierte Jugendarbeit in den Feuerwehren. Dies ist ein zentrales Anliegen des Kreisfeuerwehrverbandes Rastatt. e. V.

Der Kreisfeuerwehrverband setzt sich dafür ein, dass ehrenamtliches Engagement des Einzelnen in der Feuerwehr wahrgenommen und anerkannt wird.

  1. Durch eine verbesserte interne Kommunikation zeigt der Kreisfeuerwehrverband Präsenz vor Ort und sorgt dafür, dass seine Ziele und seine Arbeit vor Ort für den einzelnen Feuerwehrangehörigen transparent und nachvollziehbar werden.
  2. Der Kreisfeuerwehrverband setzt sich in der Politik dafür ein, dass ehrenamtliches Engagement in der Feuerwehr anerkannt wird. Dies kann zum Beispiel durch kommunale Regelungen zur Förderung des Ehrenamtes erfolgen.

Organisation und interne Kommunikation

  1. Der Kreisfeuerwehrverband setzt sich für klare Zuständigkeiten und transparente Strukturen im Feuerwehrwesen ein.
  2. Der Kreisfeuerwehrverband unterstützt grenzübergreifende Zusammenarbeit seiner Mitgliedsfeuerwehren.
  3. Der Kreisfeuerwehrverband fördert die Begegnung und Veranstaltungen der Gemeinschaft.
  4. Der Kreisfeuerwehrverband definiert seine Ziele klar und sorgt auch für deren Umsetzung und Kontrolle.

Verhältnis zur Politik

Der Kreisfeuerwehrverband bindet Politiker in die Verbandsarbeit ein und zeigt sich der Politik als zuverlässiger Partner.

  1. Der Kreisfeuerwehrverband weckt das Interesse der Politiker, mit dem Ziel, sie aktiv in die Verbandsarbeit einzubinden.
  2. Die Verantwortlichen des Kreisfeuerwehrverbandes e. V. suchen auf ihrer Ebene Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern.

Finanzen

Der Kreisfeuerwehrverband zeigt Interesse an einem gesicherten und krisenfestem Finanzierungssystem des Feuerwehrwesens.

  1. Für eine erfolgreiche Arbeit braucht der Kreisfeuerwehrverband eine gesicherte finanzielle Grundlage.
  2. Der Kreisfeuerwehrverband versucht Sponsoren für die Verbandsarbeit zu gewinnen